Cryptshare erleichtert die Einhaltung von Compliance-Vorgaben.
Notizbuch mit Eule.

Compliance leichtgemacht: mit Cryptshare

Unternehmen und öffentliche Einrichtungen tauschen immer mehr Daten auf digitalem Wege aus. Zeitgleich versucht die Gesetzgebung mit der technologischen Entwicklung Schritt zu halten und mit immer neuen Gesetzen, Verordnungen und Regulierungen die Daten von Kunden und Unternehmen zu schützen. Beispiele hierfür sind unter anderem auf europäischer Ebene die EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG, welche voraussichtlich in naher Zukunft durch die Datenschutz-Grundverordnung abgelöst werden soll, oder das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) auf nationaler Ebene.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl an branchenspezifischen Compliance-Verordnungen und unternehmensindividuellen Regeln, an die es sich zu halten gilt. Betreiber kritischer Infrastrukturen (z.B. Energieversorger wie Stadtwerke), Banken oder auch Krankenhäuser (HIPAA) verarbeiten und versenden regelmäßig hochsensible Daten, die gesetzlich als besonders schützenswert gelten.
Cryptshare hilft bereits weltweit und in den verschiedensten Branchen dabei, compliance-gerecht Nachrichten und Dateien auszutauschen. Unter anderem durch:

  • E-Mail Verschlüsselung
  • Verschlüsselten Dateitransfer
  • Protokollierung aller Transfervorgänge
  • Kontrolle über ausgetauschte Daten
  • Virus-Scan für Transfers

 

Sehen Sie, wer Cryptshare erfolgreich verwendet und wie es in verschiedenen Branchen zum Einsatz kommt:

Sichere Digitale Kommunikation

Weitere Informationen:

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu Cryptshare

Blogbeiträge

Über "Compliance"

  • Die 6 Ws zur EU Datenschutzgrundverordnung

    Heute geben wir einen kurzen Überblick über das Wer – Wie – Wo – Was – Wann – Warum zur EU Datenschutzgrundverordnung (1) – kurz und prägnant. Weiter unten findet der interessierte Leser durchnummeriert detailliertere Informationen zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung.

    Weiterlesen

  • Warum IT-Admins in Zukunft Leben retten: IT-Sicherheit im Gesundheitswesen (2/2)

    Rechner runterfahren. Patientenbefunde persönlich überbringen. Zurück zum Krankenhausbetrieb der 80er Jahre. Unvorstellbar? Auf diese Weise musste ein Krankenhaus in Deutschland im vergangenen Jahr seinen Betrieb umstellen nachdem sein Netzwerk durch den Trojaner Locky lahmgelegt wurde. Die Schadsoftware wurde durch einen infizierten E-Mail-Anhang ins System geschleust und verschlüsselte sämtliche Daten, sodass der digitale Austausch von Patientendaten unmöglich wurde.

    Weiterlesen

  • Warum der Datenschutz eine Herausforderung für das Gesundheitswesen ist

    Die Digitalisierung der Wirtschaft ist in vollem Gange und macht auch vor dem Gesundheitswesen nicht halt. Krankenhäuser, Arztpraxen, Krankenkassen, Abrechnungszentren, Kostenträger, Gutachter und Physiotherapeuten stehen vor zwei großen Herausforderungen: Wie können sie die Datenschutzrichtlinien einhalten und wie können sie sich wirksam gegen Cyberangriffe schützen?

    Weiterlesen

  • Sicherer Datentransfer für Energieversorger wichtiger denn je

    Energieversorgungsunternehmen („EVUs“) gelten seit Sommer 2015 als Betreiber kritischer Infrastrukturen. Das IT-Sicherheitsgesetz schreibt diesen Betreibern vor, sensible Daten auf sicherem Wege zu versenden.

    Weiterlesen

  • Gebt Mitarbeitern die richtigen Tools – sonst…

    Unternehmen sollten mehr Aufmerksamkeit darauf lenken, welches die passende Software für ihren Arbeitsalltag ist. Nicht nur aus Image-Gründen, sondern auch aus rechtlichen und finanziellen. Dies zeigt auch eine aktuelle Studie.

    Weiterlesen

  • Große Dateien ohne Cloud austauschen

    Der US Cloud Anbieter Dropbox erweitert sein Angebot um APIs, um es Geschäftskunden einfacher zu machen, Dateien in den Dropbox Cloud-Speicher zu stellen und Zugriffe auf die dort befindlichen Dateien zu verwalten. Doch ist der Weg in die Cloud wirklich die richtige Wahl?

    Weiterlesen