Cryptshare verfügt ab sofort über einen neuen, auf HTML5 basierenden Upload Modus. Dieser neue Modus ermöglicht es, Dateien größer als 2 GB ganz ohne Java oder Flash per Browser zu übertragen. Damit wird Cryptshare noch benutzerfreundlicher und sicherer als zuvor.

Eine der wichtigsten Funktionen von Cryptshare ist die Möglichkeit, Dateien beliebiger Größe über Unternehmensgrenzen hinweg sicher übertragen zu können. Bisher jedoch war für den Transport von Dateien größer als 2 GB die Ausführung eines Java-Applets auf dem Arbeitsplatz des Absenders erforderlich. Diese Notwendigkeit entfällt ab der Version 3.9 des Cryptshare Servers, die ab sofort zur Verfügung steht.

Für Administratoren entfallen dadurch die Aufwände für die Installation, Wartung und den Support einer Java Laufzeitumgebung auf Client-Seite. Für die Anwender entfallen die Wartezeiten auf den Start der Java Laufzeitumgebung sowie eventuelle Hinweismeldungen, falls diese nicht mehr aktuell ist, der Start zu lange dauert oder Java im Browser deaktiviert ist. Auch erhöht sich das Sicherheitsniveau durch den vollständigen Verzicht auf Java oder Flash, die beide häufig wegen Sicherheitsmängeln in der Kritik stehen und regelmäßig aktualisiert werden müssen. Doch damit nicht genug - der HTML5-Modus erhöht außerdem die Geschwindigkeit bei Uploads auf den Cryptshare Server - gerade bei großen Transfers ein wichtiger Faktor.

Der neue Upload-Modus steht für alle aktuellen Browser zur Verfügung, die HTML5 unterstützen. Derzeit sind dies der Internet Explorer ab Version 10, Mozilla Firefox und Google Chrome. Sofern Anwender einen dieser Browser verwenden, wird automatisch in den HTML5-Modus gewechselt. Es kann eine beliebige Anzahl von Dateien selektiert werden, entweder per „Dateien anhängen“-Button oder per drag & drop aus dem Datei-Explorer auf den Button in der Web-Oberfläche.

Die bisher angebotenen Transfermodi (Java-Modus und Einfacher Modus) bleiben weiterhin im Produkt vorhanden. So können auch Nutzer älterer Browser Cryptshare weiterhin erfolgreich einsetzen.
Das System prüft automatisch auf den besten verfügbaren Modus und verwendet diesen. Verfügt der Anwender über keinen HTML5-fähigen Browser, versucht Cryptshare zunächst den Java Modus zu verwenden. Ist dieser administrativ deaktiviert (Transfer Einstellungen) oder ist Java auf dem Client-Rechner nicht vorhanden, veraltet, deaktiviert oder startet nicht in angemessener Zeit, wechselt das System automatisch in den Einfachen Modus. In diesem Modus können jedoch keine Dateien größer als 2 GB übertragen werden.

Diese Neuerung gewährleistet ein Höchstmaß an Sicherheit, Einfachheit und Interoperabilität bei der Kommunikation mit externen Kontakten.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Cryptshare Ihr Unternehmen sicherer macht, kontaktieren Sie uns!