Über die Virtual Appliance

Die Virtuelle Appliance ist bereits vorkonfiguriert und einsatzbereit. Sie ist auf VMware vSphere 4.0 oder höher lauffähig und beinhaltet:

  • Ein openSUSE Linux Betriebssystem
  • Einen ClamAV Virenscanner
  • Die vorinstallierte Cryptshare Software

Ihre Subscription beinhaltet automatische Updates für alle Software-Komponenten des Systems während der Laufzeit.

Unser Web-basiertes Konfigurations-Tool ermöglicht es Ihnen, Ihre Virtuelle Maschine so vorzukonfigurieren, dass Sie diese in Ihrer Infrastruktur sofort in Betrieb nehmen können. Ferner können Sie die Benutzeroberfläche über unseren User Interface Designer an Ihr Design anpassen, so dass Ihre Mitarbeiter, Kunden und Partner sicher sein können, mit wem sie kommunizieren.

Systemanforderungen:

  • VMware vSphere 4.0 oder neuer.
  • Ein SSL-Zertifikat wird benötigt um die Verschlüsselung des Datentransfers zwischen dem Browser und dem Webserver zu ermöglichen.

Minimale Systemressourcen, die der VM zugeordnet werden sollten:

Der Speicherplatz, der dem System zugewiesen werden sollte, ist stark davon abhängig, wie das System genutzt wird. Sie sollten die folgenden Faktoren bei der Frage berücksichtigen, wie viel Festplattenspeicher Sie zuweisen möchten:

  • Wie viele Dateien werden transferiert?
  • Wie groß sind die Dateien im Durchschnitt?
  • Wie lange sollen die Dateien durchschnittlich auf dem Server aufbewahrt werden?

Wir empfehlen, mindestens 50 GB Festplattenspeicher zuzuweisen.

Die Cryptshare Anwendung selbst benötigt nur minimale Ressourcen. Ein Cryptshare Server kann bereits mit 1 GB RAM auf einem DualCore Virtual Host betrieben werden.

Weitere Informationen:

Wenn Sie mehr Details wünschen, kontaktieren Sie uns einfach oder besuchen Sie das Cryptshare Appliance Handbuch (EN) in unserem Wiki. Dort finden Sie weitere technische Informationen zu Cryptshare und der Virtual Appliance.