Unsere Mitarbeiter können die schützenswerten Patientendaten und großen Dateien nun viel schneller und kostengünstiger austauschen. Somit erfüllen wir auch die strengen Vorgaben des Datenschutzes. Unsere Krankenhaus-IT-Infrastruktur ist auch dank Cryptshare bestens für die Zukunft gewappnet.
Timo Dreger
IT-Leiter, Krankenhauses Düren

Interview des Krankenhaus-IT Journals

mit Matthias Kess, CTO von Cryptshare

2 von 3

Ärzten haben schon mal Patientendaten via SMS verschickt*

46 %

der Ärzte haben schon einmal Fotos oder Röntgenbilder mit dem Handy versendet*

71 %

der befragten Ärzte wünschen sich einen sicheren Datenkanal für Patientendaten*

28 %

der Ärzte glaubten noch immer patientenbezogene Informationen auf ihrem Smartphone zu haben*

Mit Cryptshare können medizinische Einrichtungen:

  • Patientendaten sicher austauschen (z.B.: Stammdaten, Laborergebnisse, Arztberichte, Röntgenaufnahmen, 3D Scans, CT-Scans)
  • ganz einfach Zweitmeinungen zu Diagnosen anhand von CT-Scans und Röntgenbildern von entfernt praktizierenden Kollegen einholen
  • Laborergebnisse ad hoc und nachvollziehbar übermitteln
  • Patienten Kopien ihrer Aufnahmen zukommen lassen ohne sie auf CD brennen und dann per Post versenden zu müssen, ohne dass Patienten spezielle Software benötigen
  • persönliche Daten von Patienten sicher empfangen
  • Abrechnungsformulare und Zahlungsbelege mit den Krankenkassen austauschen

Cryptshare funktioniert als Add-in im E-Mail-Programm** oder als Anwendung auf der Weboberfläche. Egal wie Sie die Software einsetzen, die Kommunikation ist immer verschlüsselt und somit sicher.

 

Webinare

Lernen Sie Cryptshare in einem interaktiven Online-Seminar kennen

Unsere Webinare bieten Ihnen eine Möglichkeit, verschiedene Aspekte von Cryptshare kompakt und effizient von einem kompetenten Ansprechpartner vermittelt zu bekommen. Unsere Referenten vermitteln Produktinformationen live über das Web und per Telefon und gehen auf Ihre Fragen ein.

Gratis für Webinar anmelden Auch persönliche Präsentationen möglich

Referenzen im Gesundheitswesen

Über 4.000.000 zufriedene Nutzer weltweit

  • Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
  • BG Unfallklinik Duisburg
  • Heidekreis-Klinikum GmbH
  • Heiligenfeld GmbH
  • Kinderkrankenhaus auf der Bult
  • St. Josefshaus Herten
  • Kreiskankenhaus Emmendingen
  • Universitätsspital Basel
  • St. Claraspital AG
  • Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
  • Universitätsmedizin Göttingen
  • Krankenhaus Düren gGmbH
  • Schön Klinik Verwaltung GmbH
  • Klinikum Werra-Meißner
  • Sofien- und Hufeland-Klinikum

Ihre Kollegen holen sich Zweitmeinungen via Smartphone ein?

Sie verwenden besser Cryptshare, um rechtskonform zu sein!

Datenschutz im Gesundheitswesen

In Krankenhäusern, Arztpraxen und anderen medizinischen Einrichtungen geht das Personal täglich mit sensiblen Informationen um: Patientendaten. Bei diesen Informationen handelt es sich um besondere Arten personenbezogener Daten nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) – speziell nach § 3 IX BDSG. Sie unterliegen der Geheimhaltung und müssen laut § 28 VII BDSG besonders geschützt werden.

Darüber hinaus greifen das Arzneimittelgesetz und § 203 StGB. Ab 25. Mai 2018 regelt die europäische Datenschutzgrundverordnung die Verarbeitung personenbezogener Daten der EU-Bürger und schützt die Verarbeitung „besonderer Kategorien personenbezogener Daten“ (Artikel 9) zu denen u.a. auch „Gesundheitsdaten“ (Artikel 4) zählen, besonders.

Wer die vertrauliche Behandlung dieser Daten verletzt, muss mit Strafen rechnen. Sie reichen von Geldstrafen bis hin zu Freiheitsentzug von bis zu einem Jahr. Außerdem können PatientenSchadensersatz fordern.

Medizinische Einrichtungen müssen alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Kenntnisnahme personenbezogener Daten durch unbefugte Dritte zu verhindern. Das gilt für Papierakten im Archiv genauso wie für elektronische Akten auf dem PC. In Zeiten der Digitalisierung ist das eine zunehmende Herausforderung für Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger, Therapeuten etc..

Wie gewährleisten Krankenhäuser, Arztpraxen und andere medizinische Einrichtungen in Zeiten von Chip-Karte und digitaler Patientenakte, dass die sensiblen Daten nur den jeweils befugten Personen zur Verfügung gestellt werden? Und wie geht das sicher, schnell und einfach? Die Antwort lautet: mit Cryptshare!

Sie müssen große Dateien schnell und sicher austauschen?

Röntgenaufnahmen, CT-Scans, Laborergebnisse, Patientenakten etc. werden täglich innerhalb Ihres Hauses und mit anderen Einrichtungen ausgetauscht? Sie möchten die sensiblen Informationen Ihrer Patienten vertraulich behandeln? Und Sie stehen vor der Herausforderung die meist großen Dateien sicher an verschiedenen Orten und Geräten nutzen zu können?

Informationen werden heute meist per E-Mail ausgetauscht. Doch beim Versenden großer Datenmengen stößt man schnell an Grenzen. Sichere Lösungen wie der verschlüsselte Transfer via S/MIME stellen sich als zu kompliziert und unpraktisch in der Handhabe dar. Zudem sind sie kostenintensiv.

Schneller und kostengünstiger lassen sich große Datenmengen über FTP-Server und Cloud Lösungen wie Dropbox teilen. Beide genügen jedoch weder den gesetzlichen Anforderungen und Bestimmungen, noch dem Schutzbedürfnis personenbezogener Daten. Alle aufgeführten Übertragungsmöglichkeiten sind jedoch in Kliniken, Arztpraxen und Therapiezentren im Einsatz.

Medizinische Einrichtungen müssen ihrem Personal die richtigen Tools zur Verfügung stellen, damit sie mit den ihnen anvertrauten Daten auch wirklich verantwortungsvoll umgehen können. Mit Cryptshare haben Sie die Möglichkeit Daten schnell und sicher auszutauschen.

Vorteile von Datenaustausch mit Cryptshare

  • Verschlüsselte Übertragung von E-Mail
  • und Dateien beliebiger Größe
  • Nachvollziehbare Protokollierung
  • Nutzung ohne Anlage von Benutzerkonten
  • Nutzung ohne Austausch von Zertifikaten
  • Nutzung ohne Software-Installation beim Empfänger
  • Verschlüsselte Dateiablage im Transfer
  • Verschlüsselter Dateitransport
  • LDAP Integration

Anwenderbericht herunterladen

Download Now
Download Now
Download Now

Whitepaper herunterladen

Datenschutz im Gesundheitswesen


Einwilligung in die Datennutzung zu Vertriebs- & Marketingzwecken

Durch das Absenden dieses Formulars stimme ich zu, dass die Cryptshare AG meine angegebenen Daten bis zu meinem Widerruf zu Vertriebs- und Marketingzwecken nutzt und mich zu diesen Zwecken per Telefon, E-Mail und/oder Post kontaktiert. Eine Weitergabe meiner Daten an unbeteiligte Dritte erfolgt nicht.

Ich kann diese Einwilligung gegenüber der Cryptshare AG jederzeit, auch teilweise, widerrufen, per E-Mail an info@cryptshare.com oder per Post an Cryptshare AG, Schwarzwaldstraße 151 in 79102 Freiburg.


Klicken Sie hier um unseren vollständigen Datenschutzbericht zu lesen.

Compliance leicht gemacht mit Cryptshare

In Deutschland regelt das BDSG den Schutz personenbezogener Daten von Personen. Betreiber kritischer Infrastrukturen, zu denen auch Krankenhäuser gehören, verarbeiten und versenden regelmäßig hochsensible Daten, die gesetzlich als besonders schützenswert gelten. Das IT-Sicherheitsgesetz gibt hierfür die entsprechenden Vorgaben. Zudem ist bei der Verarbeitung von Patientendaten neben dem ärztlichen Berufsrecht auch das Datenschutzrecht anzuwenden. Welches Datenschutzrecht anzuwenden ist, hängt von der Rechtsform des Trägers des jeweiligen medizinischen Betriebes ab.

Neben länderspezifischen und nationalen Gesetzen, regelt die EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG die Privatsphäre natürlicher Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf europäischer Ebene. Sie wird ab 25. Mai 2018 durch die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGV) abgelöst und schafft für alle EU-Bürger einen einheitlichen rechtlichen Standard. Das bedeutet mehr Rechte für EU-Bürger, höhere Auflagen für Unternehmen (inner- und außerhalb der EU) und schärfere Sanktionen bei Datenschutzverstößen. Zudem gibt es eine Vielzahl an branchenspezifischen Compliance-Verordnungen und unternehmensindividuellen Regeln, an die es sich zu halten gilt.

Schatten-IT vermeiden!

Mit Cryptshare können Einrichtungen und Unternehmen weltweit Dateien compliance-konform austauschen. Unter anderem durch:

  • E-Mail Verschlüsselung
  • Verschlüsselten Dateitransfer
  • Protokollierung aller Transfervorgänge
  • Kontrolle über ausgetauschte Daten
  • Virus-Scan für Transfers

So funktioniert Datenaustausch mit Cryptshare:

Eine kurze Erklärung.